Dieses Tutorial beschreibt wie man unter Slackware ein WLan mit WPA Verschlüsselung einrichtet. Zunächst werden zunächst folgende Pakete benötigt:

Slackware < 12.0
+dhcpcd
+tcpip
+wireless-tools
+wpa-supplicant

Slackware 12.0+
-> Ab Slackware 12.0 wurde das Paket tcpip aufgrund der einfacheren Bereitstellung von Updates in viele kleine Pakete unterteilt:

+dhcpcd
+iputils
+net-tools
+network-scripts
+tcp_wrappers
+wireless-tools
+wpa-supplicant

Nachdem die obigen Pakete mit Hilfe von installpkg $Paketname (oder slackpkg install $Paketname ...) installiert worden sind muss für einige Karten noch das entsprechende Firmware File heruntergeladen und in das richtige Verzeichnis kopiert werden.

Exemplarisch gehen wir hier von der weit verbreiteten Intel PRO/Wireless 2200 Familie aus. Die Firmware für diese Karten findet man unter:

http://ipw2200.sourceforge.net/firmware.php

Einfach entsprechende Version herunterladen, entpacken und den alle enthaltenen .fw nach /lib/firmware kopieren.
Das Modul kann nun manuell mittels: modprobe ipw2200 einmalig oder über die Datei /etc/rc.d/rc.modules beim Systemstart geladen werden. Aktuelle Slackware Versionen laden das entsprechende Modul mittels udev automatisch beim Systemstart.

Die Konfiguration erfolgt ab Slackware 10.2 in folgenden Dateien:

/etc/rc.d/rc.inet1.conf

IFNAME[4]="wlan0" # kann auch auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden (z.B. eth1)
IPADDR[4]="192.168.1.147"
NETMASK[4]="255.255.255.0"
USE_DHCP[4]="" # falls der Client seine IP über DHCP beziehen soll muss hier "yes" eingetragen werden
WLAN_MODE[4]=Managed
WLAN_WPA[4]="wpa_supplicant"
WLAN_WPADRIVER[4]="wext"


Die Zahl in den eckigen Klammern ist ein fortlaufender Index Wert. Dieser Wert muss für jedes Interface eindeutig gesetzt werden.

/etc/wpa_supplicant.conf

ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant
ctrl_interface_group=0
eapol_version=1
ap_scan=1
fast_reauth=1

network={
  scan_ssid=0
  ssid="SSID" # bitte hier die SSID des Netzwerkes angeben
  proto=WPA
  key_mgmt=WPA-PSK
  pairwise=CCMP TKIP
  group=CCMP TKIP WEP104 WEP40
  psk="..." # hier wird das WPA PSK angegeben
}


Die Rechte für diese Datei sollten mittels: chmod 600 /etc/wpa_supplicant.conf so gesetzt werden das nur der Benutzer root Zugriff auf das PSK hat.

Für Slackware Releases älter als 10.2 ist eine Anpassung der Netzwerkskripte notwendig: Eine englischsprachige Anleitung dazu findet man unter:

http://alien.slackbook.org/dokuwiki/doku.php?id=slackware:madwifi#network_configuration_the_manual_way_slackware_10.1_and_older

In diesem Falle muss auch /etc/hotplug/net.agent wie beschrieben gepatched werden, damit wpa_supplicant korrekt funktioniert.

Damit ist die Konfigruation des WLans mit WPA abgeschlossen. Das Netzwerkinterface kann nun mit Hilfe von: /etc/rc.d/rc.inet1 wlan0_restart neu gestartet werden, wobei wlan0 der in der Datei rc.inet1.conf gesetzte Interfacename ist.

CategoryTutorials
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki