13.8 Browser


Das erste was die Leute denken, wenn sie das Wort Internet hören ist "Durchs Netz surfen". Oder sich mit einem Webbrowser eine Webseite ansehen. Das it wahrscheinlich, die bei weitem bekannteste Anwendung des Internets für den durchschnittlichen Benutzer.

Slackware stellt graphische Webbrowser in der "xap" Serie bereit, genauso wie textbasierde Browser in der "N" Serie. Nachfolgend werfen wir einen kurzen Blick auf die gebräuchlisten Optionen.

13.8.1 lynx


lynx(1) ist ein textbasierter Webbrowser. Es ist ein sehr schneller Weg etwas im Internet nachzuschlagen. Manchmal ist Graphik einfach nur im Weg, wenn Sie wissen was Sie suchen.

Um lynx zu starten, tippen sie einfach lynx auf der Kommandozeile ein.

% lynx


Abbildung 13-5. Lynx Standard Startseite
image

Vielleicht möchten Sie eine Seite angeben, die lynx öffnen soll:

% lynx http://www.slackware.com


lynx zeigt die Befehlstasten und was sie machen am unteren Bildschirmrand. Mit den hoch und runter Tasten bewegt man sich im Dokument, Enter wählt den markierten Link aus und die linke Pfeiltaste geht zur vorherigen Seite zurück. Ein Druck auf d wird die gegenwärtig markierte Datei herunterladen. g öffnet den GO Prompt, mit dem Sie lynx eine URL zum öffnen angeben können.

Es gibt viele andere Befehle in lynx. Sie können entweder die manpage zu Rate ziehen, oder h eingeben, um zu dem Hilfe Bildschirm zu gelangen und weitere Informationen zu erhalten.


Genau wie lynx ist links ein textbasierter Browser, in dem Sie die ganze Navigation mit der Tastatur machen. Wie auch immer, wenn Sie die esc Taste drücken wird sich ein nützliches Pulldownmenü am oberen Bildschirmrand öffnen. Das macht ihn sehr einfach zu benutzen, ohne das man die ganzen Tastenkürzle lernen muss. Leute die nicht jeden Tag einen textbasierten Browser benutzen werden dieses Feature begrüßen.

links scheint, verglichen mit lynx, eine besserer Unterstützung für Frames und Tabellen zu haben.

Abbildung 13-6. Links, mit geöffnetem Dateimenü
image

13.8.3 wget


wget(1) ist ein Kommandozeilenprogramm, das Dateien von einer angegebenen Adresse herunterlädt. Obwohl es im eigentlichen Sinn kein Wbbrowser ist, wird wget überwiegend dazu benutzt Webseiten ganz oder teilweise herunterzuladen, um sie Offline anzusehen, oder um schnell eine einzelene Datei von einem HTTP oder FTP-Server herunterzuladen. Die grundlegende Syntax ist:

% wget <url>


Sie können auch Optionen mitgeben. Das, zum Beispiel, lädt die Slackware Seite herunter:

% wget --recursive http://www.slackware.com


wget legt einen www.slackware.com Ordner an und speichert die Dateien dort, genau wie die Seite es macht.

wget kann auch Dateien von FTP Seiten herunterladen, Sie müssen nur statt einer HTTP Adresse eine FTP Adresse angeben.

% wget ftp://ftp.gnu.org/gnu/wget/wget-1.8.2.tar.gz
--12:18:16--  ftp://ftp.gnu.org/gnu/wget/wget-1.8.2.tar.gz
	       => `wget-1.8.2.tar.gz'
Resolving ftp.gnu.org... done.
Connecting to ftp.gnu.org[199.232.41.7]:21... connected.
Logging in as anonymous ... Logged in!
==> SYST ... done.   ==> PWD ... done.
==> TYPE I ... done. ==> CWD /gnu/wget ... done.
==> PORT ... done.   ==> RETR wget-1.8.2.tar.gz ... done.
Length: 1,154,648 (unauthoritative)

100%[==================================>] 1,154,648     209.55K/s    ETA 00:00

12:18:23 (209.55KB/s) - `wget-1.8.2.tar.gz' saved [1154648]


wget hat viel mehr Optionen, die es geeignet für Seiten spezifische Skripte machen (Webseitenspiegelung und so weiter). Um weitere Informationen zu erhalten, sollte Sie sich die manpage ansehen.
There are no comments on this page.
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki