Revision [1297]

Last edited on 2008-06-06 22:20:21 by GrmlNexi
Deletions:
(Leerzeichen nach : ist bei den letzten vier Einträgen nicht vorhanden !)


Revision [1294]

Edited on 2008-05-13 16:41:35 by ToniCE [Tippfehler korrigiert]
Additions:
**1:1 Kopie von CD-ROM's**
Deletions:
**1:1 Kopie von CR-ROM's**


Revision [1289]

Edited on 2008-01-13 21:15:53 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]

No Differences

Revision [1288]

Edited on 2008-01-13 21:15:06 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Additions:
**Xterminal Probleme**
Falls man die Meldung "Terminal is not fully functional" bekommt wenn man z.B. vi oder less benutzt sollte nachgeguckt werden ob das Paket ncurses und aaa_terminfo installiert ist.
**Standard Konfigurationen**
Im Verzeichnis /etc/skel können Files/Skripte abgelegt werden, die automatisch jeder User zugeteilt bekommt, wenn er ins System hinzugefügt wird.


Revision [1287]

Edited on 2008-01-13 19:09:40 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Additions:
==Kategorien==
[[CategoryTipps]]
Deletions:
""[[CategoryTipps]]""


Revision [1286]

Edited on 2008-01-13 19:08:49 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]

No Differences

Revision [1285]

Edited on 2008-01-13 19:08:36 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Additions:
Dank an Stefan


Revision [1284]

Edited on 2008-01-13 19:04:07 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Additions:
""[[CategoryTipps]]""


Revision [1283]

Edited on 2008-01-13 19:00:28 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Additions:
**ISO Image von der CD erstellen**
Mit cdrecord (mein Cdromlaufwerk hat die id 0,4,0 - kann mit "cdrecord --scanbus" herausgefunden werden):
<<readcd dev=0,4,0 f=myiso.iso<< ---
Die CD darf nicht gemountet sein.
**Datum und Uhrzeit setzen**
Zum setzen des Datumformats
<<date 12022152 (also Monat Tag Uhrzeit)<<
Damit die "hardwareclock" auf die Systemzeit gesetzt wird:
<<hwclock --systohc (als root) <<
Mit Netdate kann die Uhr über das Internet abgeglichen werden.
<<Als root mit: netdate time.fu-berlin.de <<
**Numlock aktivieren nach dem Booten (übernommen von userlocal.org)**
Z.B. in der /etc/rc.d/rc.local:
echo "Activating Numlock ..."
for i in 1 2 3 4 5 6; do
/usr/bin/setleds +num < /dev/tty${i} > /dev/null
done
Damit wird bei den Consolen 1 bis 6, Numlock aktiviert.
**Xmodmap/xinitrc verwenden**
Für systemweite Benutzung wird /etc/X11/xinit/.Xmodmap verwendet, falls man eine eigene nur für sich benutzen will einfach im home Verzeichnis eine eigene .Xmodmap anlegen, selbige gilt für .xinitrc


Revision [1282]

Edited on 2008-01-13 18:44:28 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Additions:
**Piepston abschalten**
Die einfachste Möglichkeit - Speaker zerstören aber wer zu faul ist kann mit:
<< echo -e '\033[11;0]' " für die Console
xset -b " für X<<
für Ruhe sorgen.
**Probleme im xterm mit Backspace, Del, End...**
Wer beim drücken der Tasten End, Pos1 etc. nur ein Tilde Zeichen bekommt sollte in die /etc/inputrc folgendes eintragen
"\e[3~": delete-char
"\e[1~": beginning-of-line
"\e[4~": end-of-line
"\e[H":beginning-of-line
"\e[F":end-of-line
"\e[7~":beginning-of-line
"\e[8~":end-of-line
(Leerzeichen nach : ist bei den letzten vier Einträgen nicht vorhanden !)
**Mehrere X Sessions**
Eine zweite X Session kann man haben mit "startx -- :1" (von der Console aus)
**Read, write remounten**
Falls man Probleme mit dem Booten hat und eine Boot CD oder Diskette die Partition nur read only mountet, kann man mit folgendem Befehl die Partition read write remounten:
<<mount -o remount,rw /dev/partition<<
**Alle Dateien in einem Verzeichniss entpacken**
Wenn man mehrere .zip Dateien in einem Verzeichniss entpacken möchte, geht das mit:
<<unzip \*.zip<<---
Mit tar ist es etwas aufwändiger:
<<for a in $(ls --color=auto); do tar -xvzf $a; done <<
**1:1 Kopie von Partitionen**
Geht mit:
find /quelle -mount -print | cpio -pdm /ziel<<
Das ist nützlich wenn man auch /dev oder andere Verzeichniss kopieren möchte die "spezielle" Dateien enthalten.
**1:1 Kopie von CR-ROM's**
Mit cdrecord (bei mir hat der brenner die id 0,5,0 - mit "cdrecord --scanbus" kann man es herausfinden):
<<cdrecord -v dev=0,5,0 speed=8 -isosize /dev/quell-cdrom-laufwerk <<
**Suchen und löschen in einem**
Mit:
<<find / -name zuloeschendesObjekt -exec rm -i "{}" ";" <<
**Zeit bei falscher Passwort Eingabe**
Wenn einem die Zeit nach dem das Passwort beim Einloggen falsch eingegeben wurde zu lang oder zu kurz ist, kann man es in /etc/login.defs einstellen
Der Wert "FAIL_DELAY" ist zu verändern.


Revision [1281]

Edited on 2008-01-13 18:00:47 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Additions:
xset fp rehash
<<
Das wars. Nun kann man mit "xterm -fn fontname" testen wie die neuen fonts aussehen
**UDMA verwenden**
Falls die Festplatten bei "hdparm -t /dev/festplatte" ziemlich schlecht abschneiden oder allgemein langsam laufen, sollte man versuchen DMA einzuschalten.
Mit "hdparm /dev/hdx" <= "x" eigene Festplatte eintragen
kann man sich die Informationen über die Festplatte anzeigen lassen.
<<
/dev/hda:
multcount = 16 (on)
I/O support = 1 (32-bit)
unmaskirq = 1 (on)
using_dma = 1 (on) <= DMA aktiviert !
keepsettings = 0 (off)
nowerr = 0 (off)
readonly = 0 (off)
readahead = 8 (on)
geometry = 4867/255/63, sectors = 78198750, start = 0
<< ---
Mit "hdparm -d1 /dev/hda" kann man nun falls nötig DMA aktivieren. Auf jeden Fall die man page von hdparm lesen, sonst kann man unter Umständen Dumheiten anstellen.
"hdparm -i /dev/hda" schadet auch nicht um Informationen über die Festplatte zu erhalten.
Deletions:
xset fp rehash <<
Das wars. Nun kann man mit "xterm -fn fontname" testen wie die neuen fonts aussehen


Revision [1280]

The oldest known version of this page was created on 2008-01-13 17:50:26 by GrmlNexi [Tippfehler korrigiert]
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki